Wie schon öfter erwähnt: Bisher haben sich meine fotografischen Tätigkeiten nur auf Presse- und Eventfotografie beschränkt. Im Sommer hatte ich allerdings die Möglichkeit, eng mit einem Fotografen zusammenzuarbeiten und ihm ein wenig über die Schulter zu schaun. Ab da wurde für mich das Thema “entfesselt blitzen” und “Strobist” immer interessanter. Zwei Speedlites und Stative hatte ich schon daheim. Wieso also nicht mit einem Funkempfänger ausstatten und damit arbeiten? Pocketwizard kam für mich schon allein aufgrund des Preises nicht in Frage. Nach längerer Recherche habe ich mich für Yongnuo entschieden, da ich auch mit den Blitzen zufrieden bin.
Also hab ich mich eingebunkert und Bücher gewälzt, Tutorials angesehen und versucht, das Tageslicht auszusperren. In der gleichen Zeit hat eine liebe Freundin und geschätzte Fotografin Nina fast jedes Wochenende extrem tolle Shootings mit “available light” umgesetzt.
Deshalb war es für mich umso erfreulicher, dass sich zwei Freundinnen bei mir gemeldet haben und Fotos von mir wollten. Diese Shootings hab ich in der vergangenen Woche absolviert. Ich hatte wirklich Spaß daran und den Auftraggeberinnen haben die Ergebnisse auch gefallen. Was will man mehr?

Vom ersten Shooting habe ich ja bereits in meinem letzten Blogartikel geschrieben. Für das zweite Shooting habe ich mein Equipment aufgrund des Transportwegs abgespeckt und bin nur mit drei Blitzen und zwei Durchlichtschirmen angetanzt. Ich muss sagen, dass die Durchlichtschirme einfacher zu handlen waren, als die Softboxen aus dem letzten Shooting. Das war insofern ein Vorteil, weil ich bei dem Termin unter Zeitdruck gestanden bin.

Das Shooting selbst war total entspannt. Mein Model Yvonne behauptet noch immer, dass sie davor noch nie vor der Kamera gestanden ist, aber so ganz kann ich ihr das nicht glauben. Nach jedem Blitz hat sie eine neue Pose eingenommen und die Posen waren echt gut. Als Amateur bin ich wirklich froh, mit solchen Models arbeiten zu dürfen. Mal sehen, welche Fotos ich veröffentlichen darf und wie sie so ankommen 🙂

Pin It on Pinterest