Egal, ob Prepping oder Bushcrafting: MRE gibt es inzwischen überall zu kaufen. Doch was ist wirklich drin und rechtfertigt es den Preis? Ich hab mal einen Blick gewagt.

Ein Blick in die Wundertüte

Das MRE (von MRE-Star) stammt aus dem Waffengeschäft gleich um’s Eck. Für den Preis von ca. 18 Euro kriegt man in Wien normalerweise ein bodenständiges Mittagsmenü für zwei Personen. In diesem Fall is es ein fest versiegeltes Plastiksackerl in dezentem braun.
Hauptspeise: Vegetarisches Chili mit Bohnen (227g) – klingt ja mal nicht schlecht.
Ansonsten:
Pulvergetränk – Limonadengeschmack – für 0,34l Wasser (25g)
Zuckerkekse – 4 Stück (56g)
Trockenfrüchte – Bananen, Papaya, Ananas – 56g
Erdnuss-Rosinen-Mix – 56g

zusätzlich: Wärmer, Instantkaffee, Zucker, Salz, Pfeffer, Löffel, Serviette

Erster Eindruck: Das geht sicher billiger und besser – Challenge accepted.

Do it yourself – MRE

Schau ma mal, was wir gratis abstauben können:
Löffel und Serviette gibt es in manchen Supermärkten gratis in der Feinkostabteilung: check √
Salz und Pfeffer: einfach mal ein paar Tütchen mehr im Fast Food Lokal mitgenommen: check √
Zucker/Candisin: Coffee to Go – jeder weitere Kommentar überflüssig: check √
Instantkaffee: Jacobs 3in1 – 10 Packungen um 1,49.- Euro. Macht 15 Cent. Wer keinen Kaffee trinkt, packt sich einfach ein paar Teebeutel ein: check √
Erdnuss – Rosinen Mix: gutes altes Studentenfutter. Hab mich hier für “Lorenz Studentenfutter To Go” entschieden. Das sind 4x30g um 2,49.- Euro. Wir rechnen 2x30g für das selbstgemachte MRE. Ergibt: 1,245.- Euro: check √
Trockenfrüchte: Hier hat man die Qual der Wahl. Ich habe mich mal für Apfelchips entschieden. 90g um 2,99.- Euro (Bio!): check √
Zuckerkekse: ersetzt durch Leibniz Pick Up! – 140g um 1,99.- Euro für den extra Schoko-Kick. Zwei der insgesamt 5 Riegel kommen ins MRE Package – macht 80 Cent: check √
Pulvergetränk: Hier hab ich von meinem letzten Deutschlandbesuch noch “Flippy Instant Getränkepulver mit Orangengeschmack” von Kaufland. 100mg (für 750ml Wasser) um 49 Cent: check √
Großzügig gerundet sind wir hier bei 6 Euro (und es geht auch sicher billiger, wenn man mehr bei Diskontern schaut). Bleiben uns noch 12 Euro für das Hauptgericht.
(Anmerkung: Den “Flameless Ration Heater” kann ich nicht ersetzen. Hier müsste ich zumindest einen Gas-/Esbitkocher und entsprechendes Geschirr mitrechnen. Und hier liegt die einzige Stärke des MRE: Der Hauptgang samt Kocher nimmt wenig Platz ein).

Was würdet ihr noch hinzufügen/ändern? Was wären Hauptspeisenoptionen (Inzersdorfer Dosen olé?)?

Pin It on Pinterest